Laufclub 21 finisht 24h-Lauf in Hanau

Unter dem Motto „Laufend Gutes tun“ nahmen die Läufer des Laufclub 21 als Maxiteam am 24h-Lauf in Hanau am vergangenen Wochenende teil. Der Lauf, organisiert von Lebenshilfe Hanau e.V. und Rotaract spendet den Erlös der Frida-Kahlo-Schule in Bruchköbel, Friedrich-Fröbel-Schule in Maintal sowie der Sophie-Scholl-Schule in Hanau. Die Spielregeln sind ganz einfach. Während der 24 Stunden befindet sich immer nur ein Läufer des Teams auf der Bahn. Mit 13 Team- und einem Einzelläufer ging der Laufclub 21 an den Start. Aus Nürnberg waren angereist; Roland Wächter, Monika Görlich, Constantin Thiel, Stephan Aldebert, Rene´ Franke und Kathrin Leineweber, aus Bottrop kam Tilo Jost angereist.

2018 24 std lauf hanau

Das Gelnhäuser Team setzte sich zusammen aus; Tina Fuchs, Nico Habersack, Noah und Christof Lorenz, Sören Stein, Kurt Ziegler, Sebastian Brown und Barbara-Ann Walter. Einzelläufer (EL) Gerhard Hofer, stellte sich als einer von insgesamt 17 EL der großen Herausforderung, für den Laufclub 21. Gute Laune herrschte im Team über die ganzen 24 Stunden, selbst wenn es in der Nacht „Durchhänger“ gab. Bei fetziger Livemusik, Showprogramm und vielen Spendenaktionen während des Laufes verging die Zeit wie im Flug. Immer wieder ist es ein besonderes Erlebnis in den anbrechenden Tag hinein zu laufen. Für uns war es ein tolles Team-Event in super schöner Atmosphäre. Mit insgesamt 476 gelaufenen Runden im Herbert-Dröse-Stadion, sind wir stolz diese Herausforderung geschafft zu haben! Nach 24 Stunden hieß es dann Ausruhen für unseren nächsten Wettkampf, dem 19. Sommernachtslauf am Hufeisen.